Die Buchrainer Alpe liegt auf 1.129 m Höhe am malerisch schönen Eingang des Rappenalptals mit herausragendem Blick auf das Allgäuer Dreigestirn: Mädelegabel, Tettach und Hochfrottspitze.

Die denkmalgeschützte Sennalpe aus dem 17. Jahrhundert wurde von Prinzregent Luipold im Jahre 1889 erworben und gehörte zu seinem umfangreichen Jagdrevier – wechselnd wurde sie als Senn- oder Galtalpe bewirtschaftet. Heute ist die Alpe Teil des Naturschutzstiftung Allgäuer Hochalpen.

Seit
300 Jahren